Neulich im Jahr 2000: Motorola Stories – An Opportunity At The Boardroom [Short story]

»Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, Mr. Barnum. Aber wie kann ich sicher gehen, dass dies wirklich nur eine Dienstreise wird?«Bild: © Charles Schridde | Text: © Christoph von Zastrow «

Kurzgeschichte »Das beste aus zwei Welten« in: »Die Magnetische Stadt« (Anthologie, Hg. Peggy Weber)

Vor wenigen Tagen erschien »Die Magnetische Stadt« – eine reiche Kollektion von aktuellen Science Fiction Stories diverser Autorinnen und Autoren. Mit dabei meine aktuelle Story DAS BESTE AUS ZWEI WELTEN, die sich mit den Vorzügen und Tücken virtueller Beziehungen auseinander…

Neulich im Jahr 2000: Motorola Stories – New Home In Aquaville [Short story]

   »Oh, schau mal, huhu, Kevin. Kevin! Hier sind wir!« Bild: © Charles Schridde | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: Motorola Stories – An Opportunity At The Boardroom«

Neulich im Jahr 2000: Rendezvous at the New Millennium Acropolis [Short story]

   Tuut tuuuuut – tuut tuuuuut – tuut tuuuuut. Bild: © Syd Mead | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: Motorola Stories – New Home In Aquaville«

Neulich im Jahr 2000: Super clerk at work [Short story]

   »Hallo, willkommen bei DXS-Motors. Ich bin Andy. Kann ich Ihnen helfen?« Bild: © Syd Mead | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: Rendezvous at the New Millennium Acropolis

Neulich im Jahr 2000: The pleasures of Dreamland [Short story]

   »Ich setze auf die Neun.« Bild: © Syd Mead | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: Super clerc at work

Neulich im Jahr 2000: Thinking about flying cars [Short story]

   Verdammt. Schon wieder so viel los auf der Fünf-Null-Fünf. Bild: © Syd Mead | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: The pleasures of Dreamland

Neulich im Jahr 2000: Dispute at Space Port Container Terminal [Short story]

  »Hör mal, kannste deine Klappermühle nicht woanders parken?«Bild: © Syd Mead | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: Thinking about flying cars …

Zeitstrahlen: »Neulich im Jahr 2000 …« [Editorial]

Syd Mead: Future City. Was haben sie uns nicht alles versprochen für das Jahr 2000? Fliegende Autos, Roboter und Uhrentelefone zumal – dazu Sternreisen, Begegnungen mit Außerirdischen und unendliche Energie – mithin die Transformation der Menschheit in eine veritable Superzivilisation….

Neulich im Jahr 2000: Future Tourism at the Grand Canyon [Short story]

   »Wir hätten die Kinder doch mitnehmen sollen.« Cruiser, die Multimediawand … Schatz, ich glaube es geht einfach nicht.«    »Aber ich könnte das Kind doch selbst austragen!«    »Wie bitte? Damit du am Ende ausschaust wie Rachel? Und die ist auch noch…

Neulich im Jahr 2000: Back home in Space Town [Short story]

   »Danke Jim, Sie können den Wagen in die Garage fahren.« Bild: © Syd Mead | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: »Meet me at the One Universe Center« …

Neulich im Jahr 2000: Meet me at the One Universe Center [Short story]

   »Hast du die Einladung, Schatz?« Bild: © Syd Mead | Text: © Christoph von Zastrow Nächste Episode: »Dispute at Space Port Container Terminal« …

Mein Lexikon der Gemeinplätze

Gemeinplatz – was ist das? Ein kommunikativer Topos, ein sprachliches Mem, das sich innerhalb der menschlichen Kommunikation eine “biologische” Niesche erobert hat, indem es, vorgeblich verbreitenswerte Information enthaltend, durch beständiges Wiederholen sich in seinem Wirt festsetzt und durch Nachahmung auf…

Gemeinplatz: Geburtstag

Haben Sie das Pech, am 11. November Geburtstag zu haben, wird Sie die Frage, ob dies denn um 11:11 h geschehen sei, ein Leben lang begleiten. Wurden Sie am 1. April geboren, sind Sie – ganz klar – ein Aprilscherz….

Gemeinplatz: Paulo Coelho

= Großproduzent von Gemeinplätzen (Marktführer).

Gemeinplatz: Musikinstrumente (unbeobachtet)

Steht ein Klavier herum, spielen Sie den Flohwalzer. Liegt eine Gitarre auf, lassen Sie ein paar Töne von »Smoke on the Water« erklingen. Toll!

Gemeinplatz: Sonne

Vor allem krebserregend.

Gemeinplatz: Geschäftsmodell (undurchschaubar)

Ganz klar ein Abschreibungsobjekt.

Gemeinplatz: Mozart

Einziger Mensch der Weltgeschichte, der seine Haare je zu einem Zopf gebunden trug.

Gemeinplatz: Foto (privat)

Zunge rausstrecken. Eselsohren zeigen. Victory-Zeichen. Behaupten, man sei nicht fotogen. Lächeln.