Zeitsprünge – H. Moser & Cie [Projekt]

Zeitsprünge – H. Moser & Cie [Projekt]

Werbefilme (Schweiz 2011)

Spot 1: »Perpetual I« (Museum)
Lauflänge: 1:46 Min.
Format: AVCHD anaglyph 3D (Panasonic AG-3DA1)
Regie: Hanspeter Aliesch
Drehbuch: Christoph von Zastrow
Produktion: MUVI AG
Auftraggeber: Moser Schaffhausen AG

Spot 2: »Perpetual Moon« (Sand Art)
Lauflänge:
1:32 Min.
Format: HD (Canon EOS 5D Mark II)
Darsteller: Aljona Voynova (Sandkünstlerin)
Regie: Hanspeter Aliesch
Drehbuch: Christoph von Zastrow
Produktion: MUVI AG
Auftraggeber: Moser Schaffhausen AG

Beschreibung
Begründet im 19. Jahrhundert durch den Schaffhausener Uhrenmacher Heinrich Moser in St. Petersburg – wiedererweckt im Jahre 2002 in Schaffhausen durch Dr. Jürgen Lange und Roger Nicholas Balsiger, dem Urenkel Heinrich Mosers – steht die Schweizer Uhrenmanufaktur »H. Moser & Cie« für mechanische Präzisionsuhren der nicht ganz alltäglichen Art. Unter dem Motto »Leidenschaftlich anders« versteht sich die »H. Moser & Cie« als Mittlerin zwischen Tradition und Moderne: Alle Uhren werden in mechanischer Ausführung mit modernsten Werkzeugen, dabei jedoch in Handarbeit gefertigt, wobei die verwendeten Materialien teilweise sogar selbst erschmelzt werden.
Die Aufgabe bestand darin, die traditionsverbundene Ästhetik der Moser-Uhren und ihre technischen Eleganz filmisch in Verbindung zu setzen mit der Leidenschaft für einzigartige Uhren. In Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Produzenten Hanspeter Aliesch und dem Autor Christoph von Zastrow entstanden schließlich zwei außergewöhnliche Werbefilme, die sich dem Thema Zeit und ihrer Messung auf jeweils ganz eigene Art nähern – und dabei selbst in technischer Hinsicht Neuland betreten.

Links
• Spot 1 ansehen: »Perpetual I«
• Spot 2 ansehen: »Perpetual Moon«